: Vereinbarungen aufgrund Gefahrenlage

 

Vereinbarungen aufgrund Gefahrenlage: 3,97 Euro (inkl. USt) - Sie erhalten ein Formular, wonach sich der Arbeitgeber/ Dienstherr/ Auftraggeber zu Vertragsergänzungen aufgrund der durch Corona bestehenden erhöhten Gefahrenlage verpflichtet: Es geht kurz gefasst um die Erhöhung der Bezahlung, die Übernahme der Haftung bei Erkrankungen und Impfschäden und um die Freistellung bei Schadensersatzansprüchen Dritter einschließlich der Übernahme der Rechtsverteidigungskosten.

 

Alle Angebote mit Geld-zurück-Garantie (vgl. unten)

Beschreibung des Angebotes:

Einige Berufsgruppen sind durch die Coronakrise besonderen Gefahren ausgesetzt. Während sich einige Berufsgruppen ins Homeoffice zurückziehen können oder auch Kurzarbeitergeld erhalten, liegt es in der Natur anderer Berufe, gerade Dienste an anderen Menschen zu leisten. So verhält es sich insbesondere bei Kranken- und Altenpflegern, aber auch Polizisten und ggf. auch Soldaten. Durch die Coronakrise erhöhen sich die Risiken für diese Berufsgruppen:

- Erhöhte Ansteckungs- und Erkrankungsgefahr für die Ausführenden,
- Erhöhtes Risiko und erhöhte Verantwortung für die Ausführenden, andere vor Ansteckung und Erkrankung zu bewahren,
- Damit einhergehendes erhöhtes eigenes Haftungsrisiko für die Ausführenden,
- unklare Gesundheitsrisiken durch die geforderte Impfung gegen Covid.

Das Formular enthält Regelungen, mit denen diese Gefahrenlage ausgeglichen werden und ihrer Systemrelevanz Rechnung getragen werden soll. Demnach sollen die Ausführenden dieser Berufsgruppen folgende Rechte/ Leistungen erhalten:

- Erhöhung der Bezahlung,
- Freistellung bei etwaigen Schadensersatzansprüchen Dritter,
- Übernahme der Rechtsverteidigungskosten,
- Haftung für Gesundheitsschäden durch Erkrankung oder Impfschäden,

Weiter wird wird geregelt, wie die Impfung vorzubereiten ist (insbesondere eine umfassende Vorabuntersuchung vor der Impfung) und das Recht zur Verweigerung der Impfung vereinbart.

Bitte teilen Sie dieses Angebot anderen Betroffenen mit und leiten Sie es an die zuständigen Gewerkschaften, Berufsverbände und Betriebsräte usw. weiter. Schließen Sie sich mit Ihren Kollegen zusammen, um diese Forderungen besser durchzusetzen.

 

GELD ZURÜCK GARANTIE:
Wenn Sie mit dem erworbenen Dokument/ den erworbenen Dokumenten unzufrieden sind, können Sie innerhalb von 14 Tagen die Rückerstattung des Kaufpreises verlangen. Wenn Sie dieses Recht ausüben, können Sie das erworbene Dokument trotzdem behalten. Weitere Infos hierzu in den Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die Sie ansehen können, wenn Sie unten auf die weiterführenden Links klicken.

 

Vereinbarungen aufgrund Gefahrenlage: 3,97 Euro (inkl. USt) - Sie erhalten ein Formular, wonach sich der Arbeitgeber/ Dienstherr/ Auftraggeber zu Vertragsergänzungen aufgrund der durch Corona bestehenden erhöhten Gefahrenlage verpflichtet: Es geht kurz gefasst um die Erhöhung der Bezahlung, die Übernahme der Haftung bei Erkrankungen und Impfschäden und um die Freistellung bei Schadensersatzansprüchen Dritter einschließlich der Übernahme der Rechtsverteidigungskosten.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder Sie eine weitere Anpassung benötigen, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung:

Rufen Sie mich an: 0049-89-64 981-439

oder mailen Sie mir: ra@michaelaugustin.de

 

Wenn Sie mich und meine Arbeit insb. in dieser Sache unterstützen wollen, können Sie mir hier einen Betrag Ihrer Wahl überweisen: