:: Urheber- und Medienrecht

:: Fotorecht

Foto-Angebot: Fotoproduktionsvertrag

Zwischen einem Fotografen und seinem Auftraggeber wird regelmäßig ein Fotoproduktionsvertrag vereinbart. Um professionell aufzutreten, die Beschreibung der anzufertigenden Fotos, den Zeitpunkt der Produktion, die Vergütung und die zu übertragenden Rechte abschließend zu klären empfiehlt sich ein schriftlicher

-          Fotoproduktionsvertrag mit

-          Rechtekatalog.

Neben den beschriebenen Merkmalen enthält der Fotoproduktionsvertrag auch eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Vertragsparteien, welche das Marketing der Fotos im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt. Schließlich wird der Rechtekatalog stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe solcher Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Foto-Angebot: Model Release Vertrag

Will ein Fotograf eine Person fotografieren und die Fotos dieser Person dann auch verwerten, so muss er sich die entsprechenden Rechte übertragen lassen. Dies geschieht in einem

- Model Release Vertrag mit

- Rechtekatalog.

Im Model Release Vertrag werden die Motive, Zeit und Ort des Shootings, sowie die die Vergütung des Models festgelegt. Als Anlage zu einem solchen Vertrag wird ein Rechtekatalog beigefügt, der von mir stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten wird. Neben den beschriebenen Merkmalen enthält der Model Release Vertrag auch eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Vertragsparteien, welche das Marketing der Fotos im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe solcher Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Foto-Angebot: Location-Vertrag

Fotos von in der Öffentlichkeit stehenden Gebäuden und Kunstwerken können nur dann verwertet werden, wenn der Fotograf an einem öffentlich zugänglichen Ort stand und auch die etwaigen Urheber der in der Öffentlichkeit stehenden Kunstwerke als Quelle angegeben sind. Wenn Sie als Fotograf also von einem anderen Ort aus fotografieren oder in Innenräumen von Gebäuden fotografieren wollen, so brauchen Sie regelmäßig die Erlaubnis des Inhabers des Hausrechts hierzu. Dies geschieht in einem

- Location-Vertrag mit

- Rechtekatalog.

Im Location-Vertrag wird das Motiv, dessen Nutzung bzw. Miete, Zeit und Ort des Shootings, sowie die die Vergütung des Hausrechtsinhabers festgelegt. Als Anlage zu einem solchen Vertrag wird ein Rechtekatalog beigefügt, der von mir stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten wird. Neben den beschriebenen Merkmalen enthält der Model Release Vertrag auch eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Vertragsparteien, welche das Marketing der Fotos im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe solcher Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.